Sophia Thiel Woche 2: Urlaub und Motivation

In Woche 2 von meinem Sophia Thiel Programm steht für mich Urlaub auf dem Plan, trotzdem möchte ich das Programm nicht unterbrechen, jetzt bin ich gerade so gut reingekommen. Das Gute ist, dass diese Woche auf Ski fahren und Wellness ausgelegt ist und die Küche abwechslungsreiche Gerichte anbietet.

Sophia Thiel TrainingAngekommen geht es gleich für 3 Stunden auf die Piste. So verbrenne ich schon mal ein paar extra Kalorien. Am Nachmittag geht es dann an mein erstes Workout in der zweiten Woche und es gibt schon die erste Steigerung. Es werden nicht mehr 10 Wiederholungen je Satz gemacht, sondern 12, bei gleichen Übungen. Bis auf bei den Liegestützen läuft es richtig gut. Hier muss ich im dritten Satz bei den letzten vier Wiederholungen auf die Knievariante umsteigen. Aber nachdem Sophia immer wieder betont, dass das nichts ausmacht, Hauptsache man zieht es durch, bin ich trotzdem glücklich danach. Am nächsten Tag habe ich auch gleich wieder einen Muskelkater in Brust und Schulter. Und vom Ski fahren merke ich meine Beine, aber die müssen da jetzt durch, schließlich geht’s am zweiten Tag auch gleich wieder auf die Piste. Und danach weiter in den Fitnessraum für eine Cardioeinheit. Ich habe mir vorgenommen, in dieser Woche abwechselnd nach dem Ski fahren ein Workout oder eine Cardioeinheit zu machen. So hoffe ich darauf, die kleinen Sünden eindämmen zu können. Denn ich finde, dass man im Urlaub auch genießen sollte.

Sophia Thiel WorkoutMeine Muskeln werden dafür ganz schön beansprucht. Auch Workout Nummer zwei und drei für diese Woche laufen richtig gut und es motiviert mich umso mehr, dass ich hier so konsequent bin und es nicht schleifen lasse. Nur bei Liegestützen und Schulterdrücken klappt die normale Ausführung beim letzten Satz teilweise noch nicht so ganz. Aber ich bin mir sicher, dass auch das nach den 12 Wochen anders sein wird.

Ernährung

Die Ernährung in dieser Woche ist nicht optimal und ich verbiete mir auch nicht alles, aber ich schaffe es nicht den gesamten Ernährungsplan über Board zu werfen. Zum Frühstück gibt es entweder ein Vitamin Rührei, Sophia’s Sandwich oder ich esse Quark mit Beeren. Bei der Mittagsjause greiffe ich beim Salatbuffet richtig zu und es werden Gemüsesticks mit Kräuterquark angeboten und Abends wähle ich je nach Tagesangebot entweder Fisch oder mageres Fleisch. Allerdings gönne ich mir die Nachspeise, nachdem ich zuvor fleißig trainiert habe. Dafür kann ich auf Wein oder ähnliches gut verzichten und bleibe beim Wasser. Das ist für mich ein Kompromiss, mit dem ich mich gut fühle.
Ostern steht vor der Tür und die Anweisung an meine Familie lautet: keine Schokoladenhasen oder -eier. Ich hoffe, dass sie das respektieren, denn dieser Versuchung werde ich widerstehen.

Motivation

Jetzt wurde ich auch in der Facebookgruppe „Sophia’s Sweating Beauties“ aufgenommen. Man bekommt eine Einladung zu der geheimen Gruppe, wenn man sich das Programm gekauft hat. Hier helfen und motivieren sich die Mädels gegenseitig. Man fühlt sich gleich nicht so allein im Kampf gegen den Speck und hat immer Ansprechpartner. Richtig super.

In Woche drei geht es dann zu Hause, trotz Ostern, wieder nach Plan weiter, ich freu mich richtig darauf!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*