Fitness Tracker Test

Der Fitness Tracker Test von Online-Fitnessstudios.com. Wir haben uns Fitnessarmbänder genauer angeschaut und sagen euch wer im Vergleich vorne liegt.

Fitness Tracker Test – der Vergleich

Im Folgenden stellen wir euch zwei Fitness Tracker ein bisschen genauer vor. Unsere Favoriten im Fitness Tracker Test in den Kategorien Preis-Leistung und Ausstattung/Performance:

Garmin Vivosmart : Der Alles-Könner

Fitness Tracker TestsiegerDer Fitness Tracker von Garmin hat uns vollends überzeugt! Die Ausstattung umfasst alle Funktionen, die momentan nur verfügbar sind. Neben Schrittzähler und zurückgelegter Strecke umfasst die Ausstattung auch einen Schlafmodus mit Wecker. Zudem ist eine automatische Synchronisation via Bluetooth möglich. Das Fitnessarmband bietet neben einem beleuchteten OLED-Display auch eine Anzeige sämtlicher Benachrichtigungen von deinem Handy wie zum Beispiel Wahtsapp-Nachrichten oder E-Mails. Auch die Akkuleistung kann sich im Vergleich zur Konkurrenz mit 7 Tagen durchaus sehen lassen. Auch die sehr umfangreiche App ist ein großer Pluspunkt. Und vor allem optisch hat Garmin einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht – schick, schmal und unauffällig. Der Preis ist mit knapp 138 Euro zwar relativ hoch, aber für diesen Aktivitätstracker auf jedenfall auch mehr als gerechtfertigt. Aus diesem Grund ist das Garmin Vivosmart unser Fitness Tracker Test-Sieger.

Hier kannst du den Garmin Fitness Tracker am billigsten kaufen.

iHealth Tracker: Unser Preis-Leistungs Favorite

Fitness Tracker TestDass man für einen Fitness Tracker nicht immer viel Geld ausgeben muss, beweist der iHealth Wireless Activity and Sleep Tracker. Preislich liegt das Fitnessarmband bei nur 53 Euro und ist damit ein deutliches Stück billiger als die Konkurrenz. Vor allem im Schrittzähler-Test konnte das Gadget überzeugen. Auch die App ist gut – vor allem in den Punkten Übersicht konnte diese punkten.

Jedoch die Optik ist noch verbesserungsfähig. Auf dem Markt gibt es hübschere und vor allem unauffälligere Modelle. Wer aber ein preiswertes Fitnessarmband sucht, der macht mit iHealth nichts verkehrt.

Hier kannst du den iHealth Tracker kaufen.

Inhaltsübersicht

Was ist ein Fitness Tracker?

Fitness Tracker sind Geräte, die als Armband direkt und vor allem auch unauffällig am Körper getragen werden. Über verschiedene Messfunktionen werden rund um die Uhr verschiedenste Daten über unsere körperliche Aktivität wie zum Beispiel Schrittanzahl, zurückgelegte Strecken oder Pulswerte erfasst und zugleich auch gespeichert. Somit erhalten wir einen ausführlichen Überblick über unsere tägliche körperliche Aktivität, sowie teilweise auch Informationen über unseren Schlaf. Das sportliche Gadget soll überwiegend zu einem gesünderen und auch aktiveren Lebensstil verhelfen. Vor allem in der heutigen Zeit, in der sich alles immer mehr um das Thema Fitness dreht, wird immer mehr auf die eigene Fitness und Gesundheit geachtet.

Dabei ist ein Fitness Tracker für jedermann etwas, der mehr über seinen persönlichen Aktivitätsstand und Fitnesslevel wissen möchte. Mit einem Tracker hat man seine persönlichen körperrelevanten Daten immer Blick und kann diese Daten auch über entsprechende Apps verwalten und auswerten. Fitnessarmbänder informieren und erinnern zudem an die persönlichen Aktivitätsziele – dadurch wird vor allem der Grad der Bewegung und Aktivität gesteigert.

Schritt-Tracker

Über den integrierten Schrittzähler wird über die getätigten Schritte sowie über die hinterlegte Distanz Auskunft gegeben. Zudem kann ein vorher Festgesetztes Minimum Tagesziel erinnert bzw. auch bei Erreichen informiert werden

Schlaf-Tracker

Neben den Standarddaten, die auch bestimmte Apps mittels Smartphone liefern können, können Fitnessarmbänder auch nützliche Informationen rund um den Schlaf liefern. Einige Anbieter bieten Möglichkeiten zur Schlafüberwachung an. Hier werden die nächtlichen Bewegungen aufgezeichnet und analysiert und bieten damit Rückschluss über die Qualität des Schlafs wie lange zum Beispiel die Tiefschlafphase wirklich gedauert hat. Anhand der Analyse der Schlafphase kann durch eine Weckfunktion der Anwender in der für den Körper perfekten Schlafphase geweckt werden.

Acktivity-Tracker

Des Weiteren wird bei vielen Trackern über den Puls der Kalorienverbrauch ausgewertet. Zudem gibt es Möglichkeiten in der jeweiligen App alle konsumierten Lebensmittel einzutragen und damit die Kalorienbilanz besser im Blick zu haben. Werden entsprechende Tagesziele erreicht, informiert das Armband den Anwender mit motivierenden Nachrichten.

Vor allem in den USA konnten Aktivitätstracker einen riesigen Erfolg verzeichnen. Seit einiger Zeit hat der Hype nun auch den Sprung nach Europa und auch vor allem Deutschland geschafft. Der Markt ist überflutet von den verschiedensten Anbietern. Hier den Überblick zu behalten ist gar nicht so einfach. Aus diesem Grund stellen wir in unserem Fitness Tracker Test zwei ausgewählte Modelle euch ein bisschen genauer vor.

Fazit:

Immer mehr Fitnessprogramme wie zum Beispiel Weight Watchers bieten eine Integration mit Aktivitäts-Trackern an und fördern diese aktiv. Nur durch die Verwendung von Fitness Trackern wird man natürlich nicht schlanker und nimmt ab. Fitnesarmbänder helfen jedoch die körperlichen Aktivitäten rund um die Uhr aufzuzeichnen und sich anhand der gewonnenen Daten genauer mit seinem Fitnesslevel und Lebensstil auseinanderzusetzen. Erfahrungen zeigen, dass Menschen sich mehr bewegen und auch auch bewusster und gesünder ernährt haben. Allein dadurch wird ein gesünderer Lebensstil erreicht.

1 Kommentar

  1. Der Vivosmart HR+ ist wirklich gut fürs Fitness Studio. Er misst sehr genau die tatsächlichen Schritte auf dem Laufband und filtert auch viele Handbewegungen raus, die bei anderne Trackern ebenfalls als Schritte gemessen werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*