BodyChange Test Woche 6: Motivation

Irgendwie war meine Motivation in Woche 6 plötzlich an einem Tiefpunkt angelangt: Meinen wöchentlichen Essensplan hatte ich aus Zeitgründen bis Mitte der Woche nicht erstellt, dauerndes Kochen und Einkaufen fand ich irgendwie anstrengend und dann waren da noch all diese süßen Verführungen des Alltags, die unaufhörlich lockten. Insbesondere fiel mir hierbei wegen des guten Wetters der Verzicht auf Eis schwer.

Motivationstief und Lichtblicke

Als Alternative kam mir zum Ende der Woche die Idee der eigenen Eisherstellung aus Kokosmilch. Zeitlich ließ sich das bisher leider noch nicht realisieren, aber der Sommer ist ja (hoffentlich) noch lang und ausprobieren möchte ich das auf jeden Fall! Bis dahin konnte ich eine andere vorübergehende und konforme Überbrückung für mich finden: den Schokoladenkuchen aus dem BodyChange Shop!

Dieser schmeckt sowohl warm direkt aus dem Ofen als auch aufgetaut richtig gut sowie schokoladig und taugt als süßes Mittagessen im Büro hervorragend.

Kuchen BodyChange

Körperveränderungen

Höchstwahrscheinlich wegen des nun endlich fest in meinem Leben involvierten Fitnessanteils habe ich ein angenehmeres Körpergefühl als zu Beginn der Programmteilnahme. So konnte ich inzwischen beispielsweise schon eine Verringerung meines Taillenumfangs um insgesamt 11 Zentimeter und eine Gesamtabnahme von nahezu 6 Kilogramm verzeichnen, Oberteile passen mir wieder besser und ich fühle mich nicht mehr so schnell schlapp.

-11 Zentimeter Taillenumfang und -6kg

Daher fällt mir die regelmäßige Absolvierung der Workouts nach Feierabend auch nicht sonderlich schwer. Und sollte ich doch einmal weniger Motivation dazu verspüren, halte ich mich an die Tipps aus dem Mitgliedsbereich. In denen wird unter anderem empfohlen, sich wenigstens fünf Minuten Bewegung vorzunehmen. Danach bin ich tatsächlich angefixt, ziehe das Workout bis zum Schluss durch und fühle mich anschließend gut. Darüber hinaus lässt mich die Durchführung der DailyRoutine in Kombination mit dem proteinreichen Frühstück zudem definitiv fitter in den Tag starten.

Nun beginne ich mit Woche 7, mit neu gewonnener Motivation, neuen Rezeptideen und Neugier auf das, was mich in den verbleibenden drei Wochen noch erwartet.

1 Kommentar

  1. Oh wow, ich finde 6 Kilo nach 6 Wochen extrem viel. Wie geht es bei dem Programm dann weiter nach der Zeit? Ich habe nämlich selber schon so schnell abgenommen und dann nach kurzer Zeit alles wieder zu. Hast du auch mal deinen Körperfettanteil gemessen, weil darauf kommt es ja wirklich an. Ich möchte zum Beispiel hauptsächlich am Bauch abnehmen, weil ich da am meisten Fett habe. Ich habe mich dann mal im Fitnessstudio beraten lassen, die haben meinen Körperttanteil gemessen und der ist im Verhältnis zu meinen Muskeln extrem hoch gewesen. Ich trainiere jetzt seit gut 2 Monaten im Studio und zusätzlich mit der Fitness App von epply. Viel abgenommen habe ich nicht, weil Muskeln ja mehr wiegen als Fett, aber ich habe 5cm Umfang verloren und konnte mein Körperfett um 12% reduzieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*